The lost land of lemuria pdf

Lemuria bezeichnet einen hypothetischen bzw. Kontinent oder eine Landbrücke, die entweder zwischen Madagaskar und Indien oder zwischen Australien und The lost land of lemuria pdf gelegen haben soll. Lemuria spielt heute vor allem in der Science-Fiction-Literatur oder Esoterik eine Rolle.


Die Annahme solcher Landbrücken war bis zur Anerkennung der Plattentektonik weitverbreitet. Lemuren und weitere verwandte Primatenarten, der in The Quarterly Journal of Science erschien, über Lemuria, welches ein Kontinent im Indischen Ozean gewesen sei.

Dieser Kontinent sei in Inseln zerbrochen, von denen eine Madagaskar sei. Aus dem Fehlen von Fossilien dieser Primatengruppen auf dem afrikanischen Kontinent schloss er, dass die Verbreitung anders erfolgt sein müsse. Spiegel des indischen Oceans versunkener Kontinent, welcher sich im Süden des jetzigen Asiens einerseits östlich bis nach den Sunda-Inseln, andrerseits westlich bis nach Madagaskar und Afrika erstreckte. Die Karte greift er in der Anthropogenie nicht wieder auf.

In der neunten Auflage der Natürlichen Schöpfungsgeschichte von 1897 bezeichnet Haeckel die Idee von Lemuria, nun mit dem ausdrücklichen Bezug auf Sclater, als aufgrund der neusten geologischen Erkenntnisse überholt. Er bevorzugte nun als wahrscheinlichste Hypothese den Ursprung des Menschen im westlichen Hinterindien.

scroll to top